Gemeinde Obersontheim

Seitenbereiche

Rathausplatz 1
74423 Obersontheim

0 79 73 / 696-0
E-Mail schreiben

Volltextsuche

Schriftgröße:

Navigation

Seiteninhalt

Schenken und mitfreuen - "Wunschbaum-Aktion" startet wieder

Es dürfen wieder Päckchen gepackt werden! Auch in diesem Jahr freuen sich wieder viele Menschen aus dem Bühler- und Fischachtal mit wenig Geld auf liebevoll gepackte Päckchen. Veranstalter der Aktion sind das Evangelische Jugendwerk im Bezirk Gaildorf und die Außenstelle Gaildorf des Diakonieverbandes Schwäbisch Hall.
 
Vom 25. November bis 14. Dezember steht der Baum im Obersontheimer Rathaus-Foyer. Ein weiterer Baum steht in Gaildorf. Kunden des „Treffpunkt Kauf und Rat“, im Obersontheimer Gemeindehaus Klienten der Sozialarbeiterinnen im Diakonieverband, aber auch andere Menschen mit wenig Geld konnten in den vergangenen Wochen Wünsche äußern, die dann anonymisiert an den Wunschbaum gehängt werden. Oft sind es ganz konkrete Wünsche, Spielzeug etwa, oder Kleingeräte für den Haushalt – wer wenig Geld hat, kann diese meist nicht sofort ersetzen, wenn sie kaputt sind. Gutscheine werden oft für Kleidung oder Lebensmittel gewünscht – so können die Beschenkten selbst aussuchen, welche Jacke zum Beispiel gekauft wird. Und sie sind immer wieder berührt davon, wieviel Mühe sich die Schenkenden machen, auch einen Gutschein liebevoll zu verpacken.
 
In diesem Jahr ist die Zahl der Kunden bei der Lebensmittelausgabe stark gestiegen. Zum einen kommen immer noch viele Menschen aus der Ukraine zu uns, zum anderen reicht für immer mehr Menschen hier bei uns das Geld nicht mehr zum Leben. Deshalb wurde die Aktion angepasst: nach wie vor darf jedes Kind einen Wunsch äußern. Erwachsene haben pro Haushalt einen gemeinsamen Wunsch frei.
 
Wer anderen Menschen eine Freude machen will, nimmt sich eine Karte vom Baum und erfüllt den Wunsch – ganz nach persönlichen Vorlieben und Etat. Abgegeben werden können die Geschenke mit aufgeklebtem Baumanhänger bis zum 14. Dezember im Obersontheimer Rathaus. Am Dienstag, 20. Dezember ist dann im Rathausfoyer Bescherung.
 
Mit Geldspenden kann man sich ebenfalls an der Aktion beteiligen. Von diesem Geld sollen die Wünsche erfüllt werden, die am 14. Dezember noch am Baum hängen. Sollte das Geld nicht für alle Wünsche erreichen, werden Kinderwünsche zuerst erfüllt. Spenden werden erbeten auf das Konto des Evang. Jugendwerkes IBAN DE20 6225 0030 0006 4040 88 bei der Kreissparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim, BIC SOLADES1SHA, Stichwort „Wunschbaum“. Infos zur Aktion gibt es bei im Diakonieverband, Telefon 07971 / 6891.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Obersontheim
Bürgermeisteramt
Rathausplatz 1
74423 Obersontheim
Tel.: 07973 696-0
Fax: 07973 696-13
E-Mail schreiben