Gemeinde Obersontheim

Seitenbereiche

Rathausplatz 1
74423 Obersontheim

0 79 73 / 696-0
E-Mail schreiben

Volltextsuche

Schriftgröße:

Navigation

Seiteninhalt

Sagen Sie "Ja" in der schön gelegenen Gemeinde Obersontheim im Bühlertal.

Heiraten können Sie in der Regel montags bis freitags innerhalb unseren regulären Dienstzeiten.

Als besonderen Service bieten wir unseren Bürgern auch Samstagstrauungen an. Die Trauungen am Samstag finden einmal im Monat statt.

 

Anmeldung der Eheschließung:

Dem Jawort geht die förmliche Anmeldung (früher Aufgebot) voraus.

Zuständig ist das Standesamt, in dessen Bezirk einer der Eheschließenden (Verlobten) seinen Haupt- oder Nebenwohnsitz hat. Hiervon zu unterscheiden ist der Ort der standesamtlichen Trauung. Grundsätzlich kann die Ehe bei jedem Standesamt in Deutschland geschlossen werden.

Bei der Anmeldung geht es nicht nur darum, den Trautermin zu vereinbaren. Es wird insbesondere anhand der vorzulegenden Unterlagen geprüft, ob dem Heiratswunsch „Ehehindernisse“ entgegenstehen.

Die erforderlichen Unterlagen sollten vor diesem Termin beigebracht werden.

Die Anmeldung für die standesamtliche Trauung ist von beiden Eheschließenden durch persönliche Vorsprache auf dem Standesamt vorzunehmen. Die Anmeldung der Eheschließung hat sechs Monate Gültigkeit – das bedeutet, dass Sie innerhalb dieser sechs Monate heiraten können.

Die Anmeldung zur Eheschließung erfordert erfahrungsgemäß etwas Zeit, um die Unterlagen zu prüfen sowie erforderliche Anträge und Erklärungen aufzunehmen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihre Anmeldung  zur Eheschließung nur nach Terminvereinbarung (Frau Ebert, Tel. 07973/696-18) aufnehmen können.

 

Folgende Unterlagen werden benötigt:

Sie sind beide volljährig, ledig, kinderlos und deutsche Staatsangehörige

Dann benötigen Sie folgende Unterlagen:

· Eine aktuell ausgestellte beglaubigte Abschrift  oder einen beglaubigten Ausdruck aus dem Geburtenregister mit allen Hinweisen (erhältlich beim Standesamt Ihres Geburtsortes)

·   Eine aktuelle Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde jedes Wohnsitzes (diese Bescheinigung erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Einwohnermeldeamt/Bürgerbüro); sofern Sie in der Gemeinde Obersontheim wohnen, entfällt diese Bescheinigung.

· Gültiger Personalausweis oder Reisepass

· Evtl. Einbürgerungs-/Erwerbsurkunde über die deutsche Staatsangehörigkeit

 

Sie haben ein gemeinsames Kind /gemeinsame Kinder

Sie benötigen zusätzlich:

· Eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister oder eine Geburtsurkunde Ihres Kindes (erhältlich beim Geburtsstandesamt Ihres Kindes)

 

Sie / Ihr Partner waren / war bereits einmal verheiratet

Sie benötigen zusätzlich:

· Einen aktuellen Familienbuchauszug der letzten Ehe oder eine aktuelle Eheurkunde der letzten Ehe mit Scheidungsvermerk oder dem Eintrag des Todes (erhältlich beim letzten Eheschließungsstandesamt)

· Falls mehrere Vorehen bestanden, bitte auch hier Urkunden vorlegen (hier genügt i.d.R. die bei dieser Ehe ausgestellte Heirats-/Eheurkunde oder der Familienbuchauszug); evtl. auch ein Scheidungsnachweis oder eine Sterbeurkunde des früheren Ehegatten.

 

Sie besitzen eine ausländische Staatsangehörigkeit

Bevor eine Ehe geschlossen werden kann, sind leider sehr viele rechtliche Fragen zu klären und eine Menge Unterlagen zu besorgen. Bei der Prüfung der sogenannten Ehefähigkeit  von ausländischen Verlobten hat der Standesbeamte zusätzlich zu prüfen, ob sich aus dem jeweiligen Heimatrecht des ausländischen Partners eventuell gesetzliche Ehehindernisse ergeben.

Durch diese Prüfung soll auch vermieden werden, dass die in Deutschland geschlossene Ehe später im Heimatstaat des/der Verlobten möglicherweise nicht anerkannt wird. Ausländische Staatsangehörige benötigen zum Beispiel in der Regel ein Ehefähigkeitszeugnis. Dies ist ein Zeugnis der zuständigen Behörde des Heimatstaates, dass der Eheschließung nach dem Recht dieses Staates kein Ehehindernis entgegensteht.

Da jedoch jedes Land seine eigenen Rechtsvorschriften hat, ist dies immer individuell mit dem zuständigen Standesamt abzuklären.

Wir bitten um Verständnis, dass eine sofortige Auskunftserteilung, welche Unterlagen benötigt werden, aufgrund der umfassenden Materie nicht möglich ist. Bitte vereinbaren Sie deshalb bei Frau Ebert, Tel. 07973/696-18 einen Termin.

Ihr Standesamt Obersontheim

Weitere Informationen